Der Wohnbereich Höhenberg/ Velden bietet mittlerweile knapp 70 BewohnerInnen in sieben Häusern ein Zuhause.
Seit Anfang der 80er Jahre bis ins Frühjahr 2017 ist das Dorf stetig gewachsen. So konnten wir Ende Januar 2017 das Haus Morgenstern für BewohnerInnen mit höherem Hilfebedarf mit Blick auf die Altersentwicklung in Höhenberg eröffnen. Auch die Außenwohngruppe im Markt Velden kam 1998 hinzu.

Gleichzeitig bieten die Höhenberger Häuser auch Wohnraum für MitarbeiterInnen und deren Familien. Das führt zu verschiedenen Ausprägungen, je nach Persönlichkeit der Menschen, die unter einem Dach wohnen. So gestaltet sich die Gemeinschaft in dem einem Haus im Sinne einer großen Familie, während in dem nächsten Haus sich die BewohnerInnen als WG betrachten.

Es gibt auch Wohnraum für Kurzzeit-, JahrespraktikantInnen und Auszubildende.

Mittlerweile wohnen auch ehemalige MitarbeiterInnen als RentnerInnen in Höhenberg.
Wir sind der Überzeugung, dass sich Jung und Alt und die verschiedenen Unterstützungsbedarfe sehr gut ergänzen. Deshalb freuen wir uns über jeden gemeinsamen Entwicklungsschritt in der Lebensgemeinschaft.